Sep
09
2005

JU Stodlfest

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Samstag, den 10.09.2005 in der letzten Schulferienwoche, war es endlich wieder soweit und es hieß "Ab in den Stodl" zum Rapp'n-Anwesen an der Point 2 in Neusorg. Wie auch im letzten Jahr feierte die JU Neusorg traditionell ihr Stodlfest.

Bereits beim Aufbau am Vortag waren annähernd 20 Mann anwesend und jeder versuchte seinen Beitrag zum Gelingen des Festes zu leisten. So war es ein Leichtes den Aufbau und die Vorarbeiten für das Fest abzuwickeln. Der Vorabend des Festes war neben dem Aufbau auch Ausgangspunkt für die Geburtstagsfeier unseres Mitglieds Alexander Veigl, der seinen 30. Geburtstag mit uns feierte. Gekräftigt durch ein reichhaltiges Abendessen, das Alex uns spendierte, sollte der Vorabend des Festes noch lange kein Ende nehmen. So wurde bis tief in die Nacht gefeiert und so mancher tat sich schwer, am nächsten Tag mit den weiteren Festvorbereitungen zu beginnen.

Bereits morgens um 10 Uhr wurde begonnen, da trotz des ganzen gestrigen Aufbaus immer noch so viele kleine Tätigkeiten vor dem Fest anfallen. Erstmals seit Abhaltung unseres Festes meinte es dieses Jahr der Wettergott nicht allzu gut mit uns. Es begann gegen 15:00 Uhr zu regnen und es hatte den Anschein, als wolle es gar nicht mehr aufhören. Das Fest schien im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser zu fallen. So wurde kurzer Hand gegen 18:00 Uhr ein zweites Zelt aufgestellt um Schutz vor dem Regen zu bieten. Doch pünktlich gegen 19:00 Uhr hörte es auf zu regnen und wir durften die ersten Festgäste begrüßen. Es dauerte nicht lange und der Stodl war bis zum letzten Platz besetzt. Auch die auf dem Vorplatz aufgestellten Tische und Bänke waren restlos besetzt. DJ "Brucki", der dieses Jahr das erste Mal bei uns war, traf vollstens den Geschmack der Festgäste, wodurch es nicht verwunderlich war, das die Stimmung im Stodl immer weiter anstieg.

Gegen 22:00 Uhr wechselte dann unser DJ die Musikrichtung und der offizielle Teil des Festes sollte zu Ende gehen, denn es war Zeit für die Stodldisco. Zu den Klängen der Musik und hin und da auch unter dem Einfluss des Alkohols tanzten und feierten die Besucher des Stodlfestes. Gegen 23:00 Uhr mußte sogar Getränkenachschub geholt werden, da die eisernen Reserven fast schon aufgebraucht waren. Die Zeit verging wie im Flug und so war es bald 3 Uhr morgens. Mittlerweilen hatte es wieder zu regnen begonnen, aber das konnte die Stimmung in keinster Weise schmälern. Der DJ kündigte das letzte Lied an, doch da sollte er sich irren. Die begeisterten Gäste forderten immer weitere Zugaben und so zeigte die Uhr 4:00 Uhr als endgültig der Strom für die Anlage abgeschaltet wurde.

Nachdem dann auch die letzten Gäste so gegen 6:00 Uhr das Fest verlassen hatten, erloschen die Lichter im Rapp'n Stodl und ein erfolgreicher Abend ging für die JU Neusorg zu Ende.

Der nächste Morgen begann mit den Aufräumarbeiten der Reste vom Stodlfest am Vortag. Mit vereinter Hand ging man zur Sache und so konnte man um 14 Uhr auf ein en aufgeräumten Stodl und Vorplatz blicken. Allen Helferinnen und Helfern sei hier noch einmal recht herzlich gedankt für ihr Engagement und ihren Einsatz auf dem Stodlfest der JU Neusorg.

Die nachfolgenden Bilder sollen einen kleinen Einblick vom Stodlfest der JU Neusorg wiedergeben. Das dabei auch das eine oder andere lustige Foto entstanden ist, kann sich wahrscheinlich jeder selbst vorstellen. Vielleicht erkennt sich ja so mancher wieder, oder vielleicht besser nicht!!!!!!!!



Kommentar schreiben

Go to top
Diese Website benutzt Cookies, Benutzertracking und Google-Fonts. Wenn Sie die Website weiter benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ok