Nov
26
2002

MdB Girisch besucht Gärtnerei Förth in Neusorg

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Als Obermeister des Gärtnerverbandes Tirschenreuth/Kemath, hatte Gärtnermeister Lothar Förth, in Hinsicht auf die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf alle Gärtnereiartikel von derzeit 7% auf 16%, zu einer Diskusion in die Neusorger Gärtnerei Förth eingeladen.
Neben dem Bundestagsabgeordneten Georg Girsch waren der Einladung auch 2. Bürgermeister Gerhard Fröhlich, der CSU Ortsvorsiztende Dr. Günther Fütterer, der Geschäftsführer Herr Weinrich vom Steuerbüro Dr. Mehmert/Säuling und Kollegen aus Kemnath, sowie mehrere Gärtnermeister aus der näheren Umgebung gefolgt.
Lothar Förth erinnerte an die gleiche Steuererhöhung in Frankreich anfang der 90er Jahre, die dort zu einem sprunghaften Anstieg der Arbeitslosenzahlen geführt hatte.
Herr Weinrich erklärte an einem einfachen Beispiel, das die Erhöhung des Mehrwertsteuersatzes auf Blumen und Topfpflanzen zu einer Preiserhöhung von 10% führen würde, die letztendlich an den Endverbraucher abgegeben werden müsste.
MdB Girisch sagte nach den einzelnen Ausführungen, seine Unterstützung zu, um im Bundestag die Steuerreform soweit wie möglich stoppen zu können.
Im Anschluß an die Diskussion, konnten sich alle Teilnehmer bei einem Rundgang durch die Gärtnerei, im Sonnental von Neusorg, einen Überblick verschaffen.


Kommentar schreiben

Go to top
Diese Website benutzt Cookies, Benutzertracking und Google-Fonts. Wenn Sie die Website weiter benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ok