Apr
02
2010

Mitgliederwerbung voller Erfolg

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Jahreshauptversammlung der Jungen Union bestätigt Vorstandsteam um Dominik Killermann

Neusorg. (fsa) Trotz des wenig erfolgreichen Festes der Jungen Union Neusorg im letzten Jahr hat das Vorstandsteam die Mitglieder wieder überzeugt. In der Hauptversammlung wurde die gesamte Führungsriege in einer problemlosen und schnellen Wahl in ihren Ämtern bestätigt und leitet nu weiterhin den Verein.

„Ihr seid unsere Zukunft“, meinte Dr. Günther Fütterer in seinem Grußwort und appellierte damit an ein harmonisches und konstruktives Miteinander zwischen CSU und JU. Der CSU-Vorsitzende dankte der JU für ihre tatkräftige Unterstützung der Union während der Europa- und Bundestagswahl durch verschiedene Aktivitäten. Er lobte auch die konstruktive und engagierte Arbeit des Vertreters der JU im Gemeinderat, Christian Heinl, der durch sein Engagement die aktuelle Gemeindepolitik aktiv mitgestalte.

Auch Marco Vollath, stellvertretender JU-Kreisvorsitzender, lobte den Ortsverband für sein Wirken in der Gemeinde und appellierte an die Mitglieder, dieses Engagement auch auf die Arbeitskreise des Kreisverbands zu übertragen.

 

Drittgrößter Ortsverband

„Die Kommunikation zwischen Alt und Jung ist bei uns immer sehr harmonisch“, erzählte Dominik Killermann, Vorsitzender der JU Neusorg, in seinem Bericht. Denn trotz des großen Altersunterschiedes zwischen dem jüngsten Mitglied mit 16 Jahren und dem ältesten mit 35 Jahren verstehe sich jeder mit jedem. Dies sei auch der Grund für den großen Erfolg des Ortsverbandes. Denn mit 85 Mitgliedern sei er der drittgrößte Verein im Landkreis und damit ein wichtiges Standbein für den Kreisverband. Auch dessen Mitgliederwerbeaktion sei in Neusorg ein voller Erfolg gewesen, wodurch verschiedene Preise, unter anderem ein Gutschein über 500 Euro für eine Party im Ortsverband, gewonnen wurden.

Killermann konnte auf eine Reihe vielfältiger Aktivitäten zurückblicken. Denn die Vorstandschaft habe unter anderem nicht nur eine Radtour, einen Wandertag, verschiedene Festbesuche, eine Weihnachtsfeier und ein Watter-Turnier organisiert, sondern die Mitglieder standen bei vielen Hochzeiten Spalier, sammelten die ausgedienten Christbäume in der Gemeinde ein, besichtigten den Wasserzweckverband „oberes Fichtelnaabtal“ und organisierten eine Wahlparty zur Bundestagswahl. Einige Aktivitäten, wie die Restauration der Ortseingangstafeln und der kommende Vereinsausflug nach Regensburg seien schon in Planung.

 

Wieder ein Fest im Sommer

Enttäuschend sei laut Killermann das zur Tradition gewordene JU-Fest im letzten Sommer gewesen. Während diese Party in den vergangenen Jahren immer einen guten Gewinn erzielen konnte, bedeutete sie im Jahr 2009 für den Verein einen finanziellen Verlust. „Aber wir lassen uns nicht unterkriegen“, so Killermann. Er kündigte für den Sommer wieder ein JU-Fest an, diesmal aber in einem kleineren Rahmen.

Der Bericht des Schatzmeisters Wolfgang Riedl bestätigte den Verlust durch das JU-Fest. Jedoch konnten andere Aktivitäten, wie die Übernahme des Ausschanks bei der Herbstveranstaltung des Bayerischen Gärtnereiverbands in der örtlichen Gärtnerei Förth, Gewinne einfahren. Die Kassenprüfer bestätigten dem Kassier eine einwandfreie Arbeit.

Dominik Killermann richtete einen großen Dank an Christian Heinl, der die Homepage neu gestaltet habe. Auf dieser Seite könnten Informationen über den Verein, aktuelle Termine und Fotos der durchgeführten Aktivitäten abgerufen werden. Im Anschluss an den offiziellen Teil lud die JU zu einem gemütlichen Beisammensein mit einem Imbiss ein.
Kommentar schreiben

Go to top
Diese Website benutzt Cookies, Benutzertracking und Google-Fonts. Wenn Sie die Website weiter benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ok