May
18
2012

Frischer Wind bei der Jungen Union

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Jahreshauptversammlung läutet neuen Abschnitt ein - Dank an Christian Heinl für Aufbauarbeit

Neusorg. (fsa) Die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Jungen Union brachte einige Veränderungen mit sich. Zwar wählten die Mitglieder im Gasthof Dumler Dominik Killermann erneut zum Vorsitzenden, jedoch ergaben sich im restlichen Vorstand einige Neuerungen.

So steht Markus Fütterer Killermann für die nächsten zwei Jahre als Stellvertreter zur Seite. Das Amt des Schatzmeisters übernimmt Daniel Heining, das der Schriftführerin Sabine Fütterer. Darüber hinaus konnten die Ämter der Beisitzer mit Julia Wegmann, Sven Hupas, Gerald Hecht, Robert Scherm, Daniel Kahl, Verena Scharf und Wolfgang Riedl besetzt werden, während die Wahl der Kassenprüfer erneut auf Johannes Scherm und Manuel Dux fiel.

Kreisdelegierte sind Sven Hupas, Markus Fütterer, Sabine Fütterer, Gerald Hecht, Julia Wegmann, Daniel Heining, Daniel Kahl, Robert Scherm und Wolfgang Riedl.

Vorsitzender Dominik Killermann dankte und verabschiedete die ausscheidenden Mitglieder des Vorstandes. Besonderer Dank kam hierbei seinem Vorgänger Christian Heinl zu, unter dessen Regie die Junge Union vor zehn Jahren wiederbelebt wurde und der nun altersbedingt ausscheiden wird.

Darüber hinaus verabschiedete der Vorsitzende Florian Heinl und Stefanie Philipp, die zwar der JU noch einige Jahre treu bleiben werden, jedoch nicht mehr zu der Wahl in den Vorstand angetreten sind. "Danke für die schöne Zeit. Wir waren ein klasse Team, aber ich schaue jetzt auch in die Zukunft", erklärte Killermann. "Mit einer solch jungen Truppe, wie sie der neue Vorstand jetzt ist, werden wir schnell an die Erfolge aus den letzten Jahren anknüpfen können."

Wahlleiter, zweiter Bürgermeister und CSU-Ortsvorsitzender Dr. Günther Fütterer lobte die JU Neusorg als "Leuchtturm, der nach außen strahlt". Denn nicht nur im Landkreis, sondern auch in der Gemeinde selbst sei sie eine feste Größe, die das gesellschaftliche und politische Leben bereichere. Auf dieser Ebene zu agieren, sei der einzige und richtige Weg, Jugendliche und junge Erwachsene für die Politik zu begeistern. "Solange sich die Jugend engagiert und sich im politischen und gesellschaftlichen Prozess so einbringt, wie es die JU tut, gibt es für eine funktionierende Demokratie auch für die Zukunft keine Gefahr", so Fütterer.

Und auch JU-Kreisvorsitzender Bernhard Söllner bezeichnete den Ortsverband nicht nur wegen seiner Mitgliedsstärke, sondern auch wegen seiner vielfältigen Aktivitäten als einen der Eckpfeiler des Kreisverbands Tirschenreuth. Sein Dank galt neben dem Vorstand vor allem den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Florian und Christian Heinl, die als "Urgesteine der JU Neusorg" maßgeblich für die Aufbauarbeit des Ortsverbands verantwortlich waren.

3246177

Zusammen mit dem neuen Vorstand wollen JU-Vorsitzender Dominik Killermann (sitzend, Zweiter von rechts), zweiter Bürgermeister und CSU-Ortsvorsitzender Dr. Günther Fütterer (stehend, Zweiter von links) und JU-Kreisvorsitzender Bernhard Söllner (stehend, Erster von rechts) an bisherige Erfolge anknüpfen. Die Führungsriege bilden künftig (sitzend, von links) Sabine Fütterer, Markus Fütterer, Dominik Killermann, Julia Wegmann, (stehend, von links) Manuel Dux, Johannes Scherm, Daniel Kahl, Verena Scharf, Sven Hupas, Gerald Hecht, Wolfgang Riedl und (nicht im Bild) Robert Scherm.

Kommentar schreiben

Go to top
Diese Website benutzt Cookies, Benutzertracking und Google-Fonts. Wenn Sie die Website weiter benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ok